News

Neue Wege gehen - Kommunikationskonzepte für Garmin

[05|01|2014]

Auch in diesem Semester steht wieder ein spannendes Projekt für die Studierenden des 2. Semesters der Technischen Redaktion auf dem Programm. Mit der Firma Garmin ist es Projektleiterin Frau Schäfer gelungen, einen der führenden Hersteller für Navigationsgeräte und -software als Projektpartner zu gewinnen.

Gerade in den letzten Jahren stellte sich heraus, dass sich Outdoor-Navigationsgeräte immer größerer Beliebtheit erfreuen und einen neuen Markt geschaffen haben. Nicht nur allgemeine Outdoor-Navigation, sondern auch innovative Bereiche wie „active routing“ und vor allem „geocaching“ haben die breite Masse inzwischen erreicht. Und genau hier kommen die Studierenden der Hochschule München ins Spiel: In einem Briefing-Gespräch mit dem Ansprechpartner Herrn Weirether zeigte sich, dass die Firma Garmin an einer ansprechenden und innovativen Anleitung für diese beiden Bereiche interessiert ist. Konkret geht es um das Modell Oregon 600, welches den Studierenden zu Testzwecken auch zur Verfügung gestellt wurde.

Die Hauptaufgabe der Studierenden besteht darin, neue Anreize für die Kunden von Garmin zu schaffen und die Attraktivität im Outdoor-Bereich noch weiter zu steigern. Durch verständliche Handlungsanweisungen und kreative Ideen sollen auch unerfahrene Benutzer ermutigt werden, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Navigationsgerätes auszuprobieren.

Vier Projektgruppen erarbeiten im Wettbewerb zueinander jeweils ein neuartiges Konzept zur Realisierung dieser Ziele. Im Januar 2014 werden die Ergebnisse vor den Vertretern von Garmin präsentiert, um das beste Ergebnis zu küren. Die Studierenden haben durch dieses Projekt die Möglichkeit, im Team praxisnahe Ideen umzusetzen und viel Erfahrung zu sammeln.