News

Erweiterbare Wartungsvideos für einen Elektroroller

[23|03|2018]

Ausgangspunkt für das Projekt war eine schriftliche Wartungsdokumentation für den Elektroroller von unumotors. Das Ziel war, diese durch strukturierte Videofilme abzulösen und den Text auf ein Minimum zu reduzieren. Gleichzeitig sollte der Bestand an Videos laufend durch neue ergänzt werden können, die im gleichen Look&Feel gehalten sind.

Das studentische Projekt, betreut von Prof. Dr. Joachim Knaf, zeigt eindrucksvoll, wie dieses multimediale Vorhaben mit großem Erfolg konzipiert und realisiert wurde.

Intensives Einarbeiten nötig

Zunächst mussten sich die etwa 40 Studierenden des 6. Semesters im Wintersemester 17/18 auf vielfältige Weise in das Projekt einarbeiten:

  • Die technischen Wartungsvorgänge am Elektroroller mussten verstanden und selbst erlernt werden. Wie wird beispielsweise der Akku ausgewechselt oder welche Schritte sind nötig, um die Vorderbremse zu ölen?
  • Die Zielgruppe für die Wartungs-Videos sind die externen Werkstattmitarbeiter. Die neuen Medien sollen dazu dienen, die Mitarbeiter bei den komplexen Vorgängen zu Service und Wartung schnell und effizient zu unterstützen.
  • Wie können die nicht-handlungsbezogenen Inhalte, wie etwa technische Daten oder Sicherheitshinweise, in die Anwendung einfließen?
  • Weiterhin galt es, sich in die neuesten Möglichkeiten der Videotechnik einzuarbeiten: Kameratechnik, Greenscreen und vieles mehr.

Die Konzepte reifen

Im Anschluss galt es, viele konzeptionelle Aufgaben zu bewältigen. Das Drehbuch sollte so verfasst werden, dass laufend weitere Videos ergänzt werden können. Damit sich die neuen Filme nahtlos in die bestehenden einfügen, war es nötig, dem Film so viel Neutralität wie möglich zu geben. Beispielsweise darf dann der Akteur nicht erkannt werden, er darf also nicht mit Gesicht oder gar ganzem Körper gefilmt werden. Die Lösung besteht darin, dass man den Menschen nur teilweise, hier in einem typischen Arbeitskittel und die Hände in Handschuhe sieht. Zusatz-Informationen, die nicht visuell vorgeführt werden können, werden per Sprache vertont.

Ein besonderes Merkmal beim Filmen war zudem Nutzung einer so genannten Greenscreen. Hierbei handelt es sich um eine grüne Wand, vor der sämtliche Videoaufnahmen getätigt werden (siehe Foto). Der grüne Hintergrund konnte dann bei der Post-Bearbeitung der Videos effizient in einen weißen Hintergrund eingefärbt werden.

Entstanden ist schließlich eine Online-Applikation, die das frühere Wartungshandbuch komplett ablöst. Neben wenigen textuellen Inhalten besteht der instruktive Teil nun aus professionellen Videotutorials.

Anwendung online verfügbar

Hinweis: die Videoanleitungen, inkl. Player, befinden sich unter dem Menüpunkt "Repairguide". Der Player ist optimiert für Desktop / nur für Chrome, Firefox und Safari.

Videoanleitung für Elektroroller